Rhein Kreuzfahrten sind ein Highlight für einen Urlaub in Deutschland

Manuel HeuselBlog

In- und ausländische Urlauber schätzen Rhein Kreuzfahrten

Ob aus dem Inland oder aus dem Ausland – viele Touristen schätzen die Rhein Kreuzfahrten als einen der attraktivsten Urlaube, die man in Deutschland verbringen kann. Dabei ist nicht nur der Fluss und seine lange Reise durch verschiedene Ländern sehenswert, sondern auch und vor allem die Uferregionen, die sich dem Betrachter bieten. Tolle Rhein Kreuzfahrten kann man auf fast allen Abschnitten des Flusses buchen. Einige davon sind besonders berühmt, andere sind eher ein Geheimtipp. Für Weinliebhaber gibt es den Abschnitt in der Nähe von Main und Neckar, der besonders zu Ausflügen an Land einlädt. In den Alpen kann man den Rhein von seinem Ursprung in der Schweiz verfolgen oder auch im Rheinland rund um Köln diesen ausgesprochen humorigen Menschenschlag kennenlernen.

Welche Sehenswürdigkeiten bietet der Rhein?

Entlang des Ufers gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten, die man auf den Rhein Kreuzfahrten besuchen kann. Auf über 1.300 Kilometern schlängelt sich das blaue Band durch Europa, ehe es in die Nordsee mündet. Der Weg ist geradezu gesäumt von Sehenswertem, von dem nur einiges zu nennen wäre:
– Mäuseturminsel mit Turm bei Bingen von 1218
– Loreley-Felsen
– Burgen und Burgruinen wie Rheinfels und Katz
– Moselmündung bei Koblenz mit Burg Ehrenbreitstein
– Rüdesheim mit der Seilbahn
– Rheinschleife am oberen Mittelrhein
– Stadtdurchfahrten auf dem Rhein wie beispielsweise in Bonn oder Köln
– Mainz mit der Mainmündung
– Das Elsass mit der Hauptstadt Straßburg
Der Rheinfall bei Schaffhausen

Lesetipp: kurze Rhein-Kreuzfahrten eignen sich natürlich auch hervorragend als Kurzurlaub oder Wochenend-Trip – etwa mit anschließender Besichtigung von Köln oder Koblenz.

 

Kölner Dom und Stadtpanorama @davis fotolia.de

Kölner Dom und Stadtpanorama @davis fotolia.de

Noch mehr Kultur entlang des Rheins

Außer den vielen Sehenswürdigkeiten hat der Rhein an seinen Ufern noch mannigfaltige Anlagen in Form von parkähnlichen Uferpromenaden zu bieten, die ebenfalls einen Besuch lohnen. Dazu zählen die Rheinanlagen in Koblenz und Bingen sowie weiteren Städten, die meist für eine Bundesgartenschau erneuert oder angelegt wurden und heute als Parkanlagen zur Naherholung oder für Konzerte genutzt werden.

Zu den Rhein Kreuzfahrten gehört außerdem die sogenannte Rheinromantik. Damit sind die vielen Sagen gemeint, die sich um den Fluss drehen. Besonders bekannt sind hier das Nibelungenlied und die Loreley. Viele Lieder beschäftigen sich mit dem Gewässer, das seit Jahrhunderten der Stolz der dortigen Bevölkerung ist.

Von Heinrich Heine ist „ich weiß nicht, was soll es bedeuten“ besonders berühmt geworden. Die mächtige Erscheinung des Flusses und seine Bedeutung haben dazu geführt, dass er von vielen liebevoll „Vater Rhein“ genannt wird.

Mehr Informationen zum Thema Reisen finden Sie beim Online-Reiesemagzin.biz .